Dieses Blog durchsuchen

Translate

Mittwoch, 28. März 2012

Sofortness

Was ist mit dem Begriff Sofortness gemeint? Wie äussert er sich?
Sofortness ist eine neue Bezeichnung der Wissenschaft für das Verhalten unserer Gesellschaft. Sie meinen damit, dass wir alles immer sofort besitzen müssen. Egal ob wir was im Internet bestellen, oder ob wir am Arbeitsplatz was von jemandem wollen. Immer muss es sofort sein. Dies führt jedoch zu einem riesigen Logistikaufwand. Denn wenn alles sofort bei uns eintreffen muss, muss es auch sofort abgeschickt werden. Wir wollen nicht mehr warten müssen.
Das Selbe gilt auch für die Supermärkte. Durch die Omniverfügbarkeit der Produkte, wird auch vieles weggeworfen. Ist mal etwas nicht verfügbar, kann das zu einer kleinen Krise des Betroffenen führen. Die Menschen wollen einfach nicht einsehen, was sie alles anrichten. Sie wollen alles immer und jederzeit, aber sie sehen die Nachteile nicht. Es macht für sie auch keinen Sinn, darüber nachzudenken. Wieso auch? Man will was, und über die Folgen sollen sich andere Gedanken machen. Nur selbst verschliesst man die Augen davor.
In der Geschäftswelt ist es ja auch so, alles muss immer schneller und besser sein. EMail müssen immer sofort gelesen und beantwortet werden. Egal wo man gerade ist. Dies führt zu einem enormen Stress, den sich eigentlich vermeiden lässt. Aber viele wollen das nicht, denn es zeigt ihnen, dass sie wichtig sind. Den Preis den sie dafür bezahlen ist wie schon einige Male beschrieben, sehr hoch. Das Ende ist eine Depression. Dass ist die Anti-Sofortness. Die Reaktion unseres Körpers und Geistes auf diese Art der enormen Belastung.
Was für Folgen es auch hat, ist die enorme Zunahme des Schwerverkehrs auf den Strassen. Da immer mehr in immer kürzerer Zeit geliefert werden muss, braucht es immer mehr LKW's. Dies jedoch verursachen immer mehr Staus und auch Chaos. Das ist der Preis der bezahlt werden muss. Ob wir wollen oder nicht.
Würde man ein wenig nachdenken, so sind viele Dinge die man unbedingt haben muss, gar nicht wichtig. Man kann es also sein lassen. Das schon die Umwelt und den Geldbeutel.
Doch in der heutigen Zeit ist es wichtiger, alles zu besitzen, alles zu kennen, und überall gewesen zu sein. Das steht dem natürlichen Verhalten des Menschen entgegen. Die Menschen wissen, das sie sich damit schaden, aber sie machen es trotzdem. Sie wollen oder können nicht anders. Sie wollen immer mehr und immer mehr.
Unsere Ressource werden dadurch auch immer weniger. Auch von diesem brauchen wir immer mehr. Wir wollen und können nicht aufhören. Es ist wie ein Teufelskreislauf. Ein Strudel, aus welchem es kein Entrinnen mehr gibt. Gestoppt können wir nur, wenn wir keine Ressource mehr haben, oder eine risen Katastrophe stattfindet. Sonst geht es nicht. Unsere Gesellschaft ist bemüht das Maximum aus allem herauszuholen. Das Maximum an Abfall zu produzieren, das Maximum an Abgasen. Wir sind die Besten in der Vernichtung unserer eigenen Lebensgrundlage.
Viele Wissenschaftler weisen uns drauf hin, die Politik reagiert nur zögerlich. Denn sie will ihre Wähler nicht verlieren. Es geht nicht mehr um unser aller Wohl, nein, es geht um Wählerstimmen.
Das alles zusammen führt zur Omniverfügbarkeit, egal von. was. Jetzt sofort, immer.