Dieses Blog durchsuchen

Translate

Donnerstag, 11. Mai 2017

Asperger und die X-Men

Wenn du dich jetzt fragst, was dieser Titel soll, so lies einfach weiter. Mir geht es nicht um die Comic-Verfilmung X-Men. Auch werde ich die Filme nicht kommentieren.
Es geht mir um das Thema, das sie behandeln. Die X-Men sind Menschen, die eine besondere Gabe haben. Die an einem einzigen Ort ausgebildet werden. Sie sind da vor der Welt verborgen. Ja, so sollen sich den Menschen nicht als das offenbaren, was sie wirklich sind. Wegen ihrem Anderssein. Kommt dir das bekannt vor? Mir schon. Denn, wir sind doch wie die X-Men. Anders. Viele von uns haben Fähigkeiten, die wir vor den NT verbergen. Wieso tun die X-Men das? Nun, sie wollen unauffällig leben. Nicht gejagt werden. Es gibt sogar einen Film, indem ein Gegenmittel gefunden wird. Einige wollen ihren Mutation loswerden, während andere finden, das gehe überhaupt nicht. Sie bekämpfen also die Menschen. Nicht, weil sie sie hassen, sondern weil sie so sein wollen wie sie sind.
Was ist das Problem? Nun, die normalen Menschen fürchten die X-Men. Sie fürchten uns. Aber, wenn es Not tut, dann müssen sie zur stelle sein. Dann sollen auch wir helfen. Nun, das ist doch paradox nicht? Auf der einen Seite bekämpfen die Menschen die X-Men, auf der anderen Seite wollen sie ihre Hilfen. Wie immer, die NT wollen einfach immer aus allem und jedem einen Nutzen ziehen können. Hauptsache, sie müssen keine Angst haben. Das ist jetzt einfach dargestellt. Aber es hat doch was.
Jedenfalls erkenne ich mich in den X-Men wieder. Es ging und geht mir oft so. Ich komme mir als jemanden vor, der seine Fähigkeiten verborgen halten muss. Der nicht so sein darf kann wie er ist.
Ich denke anders. Ich spreche anders. Ich bin anders. Und doch wirke ich gegen Aussen fast normal. Eine Tarnung. Diese muss ich nicht mehr so sehr aufrecht halten, wie früher. Den die NT wissen zum Teil, das wir unter ihnen sind. Das wir ihnen nichts tun. Sondern einfach in Ruhe gelassen werden wollen. Unser leben leben. Wie sie, die NT, auch.
Nur, bei uns wird doppelt hingeschaut, wenn wir was tun. Es wird anders beurteilt. Weil wir Autisten sind. Ist das fair? Nein. Aber es ist nun mal so. Ich kann es den NT nicht übel nehmen, dass sie so handeln. Weil sie es nicht besser wissen. Sie handeln so wie sie müssen. Es ist ihre Natur andere, die anders sind, anders zu behandeln. Sie meinen es nicht böse.
Nun, ich mag die X-Men Filme. Eben weil sie eine Thematik haben, die den meisten NT verborgen ist. Sie wissen nicht wie es ist, anders zu sein. Unter Menschen zu leben die keine Ahnung haben, von dem was man ist. Was man kann.
Das ist nicht immer einfach. Du kennst das sicher auch. Es kosten sehr viel Energie so zu sein, dass man nicht so sehr auffällt. Aber das ist eben der Preis in dieser Welt. Das ist eben das was nervig ist, aber es ist eben nun mal so. Damit kann ich leben. Nicht immer gut, aber ich komme zu recht. Dies auch, weil ich es so will. Es geht ja nicht immer darum, was ich will, sondern was zweckdienlich ist.
Wer die Filme noch nie gesehen hat, dem empfehle ich sie mal anzusehen. Eben unter dem Blickwinkel, was die Thematik ist. Und sich nicht so sehr von der Action und den Kostümen irritieren zu lassen.